Impressionen unserer Waldtage

Hier findet ihr ein paar Aufnahmen unserer gemeinsamen Waldtage. Wir aktualisieren regelmäßig und möchten euch durch Bilder und Texte einen Eindruck unserer wunderbaren Erlebnisse geben

Lichterfest

neue Bilder unseres ersten Laternumzugs sind online… 🙂

 

 

 

27.05.2019

Und wieder ein wunderschöner Nachmittag

Wir haben uns im Garten getroffen, um dort erst mal ausgiebig zu picknicken – es war ja schließlich 15 Uhr und Kaffeezeit, und die Kinder hatten viele leckere Snacks mitgebracht, die sie mit allen geteilt haben.

Dann sind wir zu unserer “Zauberschlucht” losgezogen und haben dort einen riesigen Baum mit Fuchsbau entdeckt. Und noch einige Kratzspuren von einem anderen Tier…

Die Erde war noch schön feucht und so haben wir angefangen daraus Murmeln zu formen, die wir dann die Zauberschlucht hinterkullern ließen. Eine riesige Murmelbahn entstand, die mindestens 5 Meter lang war… Das hat allen großen Spass bereitet!!

Und das Hoch und Runter in der Schlucht natürlich auch und Klettern und Balancieren auf einem riesigen Baumstamm.

 

Und zu guter Letzt gab’s noch unseren Abschlusskreis mit…

 

“Alle Leut, alle Leut

Gehn jetzt nach Haus

Wald ist jetzt aus

Ruhen sich aus!”

 

Liebe waldige Grüße

eure Christina

 

 

21.05.2019

Waldtag – Matschetag – jedenfalls heute…

JA!!! Auch heute waren wir wieder mit vielen Kindern und Eltern im Wald. Zunächst haben wir uns im “geheimen Garten” getroffen. Zu Besuch war die dicke Weinbergschnecke Berta, die mal schauen wollte, wer bei dem Regentag(!!!) in den Wald gehen möchte… Und da hat sie aber gestaunt, die Berta. Ganz viele begeisterte Kinder sind über eine riesengroße, nasse Wiese gelaufen und haben den Wald hinter unserem zukünftigen Garten erforscht. Und was es da alles zu bestaunen gab: ein riesiger, umgefallener Baum, den man wunderbar beklettern konnte. Gleich ein Stück weiter, ein ganz langer, umgestürzter Baum – fantastisch zum Balancieren und dann, eine “Zauberschlucht” mit ganz viel MATSCH zum Runterrutschen. Es war so richtig herrlich glitschig… und alle hatten ganz viel Spaß. Alle Kinder sahen hinterher so richtig schön waldig und glücklich aus… Dieses Waldstück ist sehr abwechselungsreich und abenteuerlich…

Liebe waldige, nasse, glitschige und fröhliche Grüße – bis zum nächsten Mal

 

eure Christina

 

 

03.05.2019

Heute war internationaler Tag des Waldkindergartens.

Das haben wir natürlich auch gefeiert. Bei schönstem Sonnenschein sind wir alle das erste Mal in unseren neuen Garten gezogen, um dort ein ganz wunderbares Picknick zu machen, zu spielen, auf Bäume zu klettern, das kleine “Schlösschen” zu besichtigen und ganz viele Lieder zu singen:

“Ritzen schnitzen auf der Wurzel sitzen

Erde an den Händen und im Haar

1, 2, 3 – Matschebrei, das ist wunderbar!

Wir sind die Waldkinder groß und klein,

wollen zu Gast im Walde sein,

weil jedes Waldkindergartenkind weiß, dass

Tiere und Bäume hier zu Hause sind.”

 

Es war ein sehr schöner Nachmittag, und wir freuen uns schon auf Dienstag 🙂

 

Liebe Grüße

Christina & Nicole

 

29.04.2019

“Heute hatten wir wieder einen besonders schönen und mal ganz anderen Waldnachmittag… REGEN!

Wir denken nicht daran, uns einen Schirm zu kaufen, wir haben Spaß daran, im Regen rumzulaufen. Dann sind wir eben (zwei mal klatschen) PATSCHNASS, dann sind wir eben (zwei mal klatschen) PATSCHNASS!! (Wir sangen im Regen.)

Und das haben wir dann auch getan… in Pfützen und viel Erdschlamm gematscht… zwei sehr schöne Weinbergschnecken kennengelernt. Olga und Frieda Blatt – so haben die Kinder sie getauft. Und eine orangefarbige Nacktschnecke kreuzte unseren Weg. Wir haben eine Menge lustiger Fotos gemacht und hatten viel Spaß. Der Wald ist in einer Woche SOOOOOOO grün geworden und überall sprießt es…”

Grüne, waldige Grüße,

Christina

 

23.04.2019

Das letzte Treffen war wunderbar, und wir möchten uns sehr herzlich bei allen anwesenden Waldbesuchern bedanken. 🙂

“Hallo ihr Lieben!

Wir hatten gestern wieder einen sehr schönen Nachmittag im Wald. Güldi, unser Fuchs, war auch wieder dabei und er hat noch einen Kumpel aus dem Wald mitgebracht – Balduin, ein ganz alter Zwerg, der soooo gerne schläft und manchmal gar nicht aufstehen will. Er hätte fast den Frühling verschlafen, wenn Güldi (Herr von Güldenfell — wegen des goldenen Fells) ihn nicht wachgerüttelt hätte, denn den Frühling will ja niemand einfach so verschlafen. Die Kinder haben ihn schliesslich wecken können, und dann sind wir losgezogen, um den Frühling zu suchen, und wir haben ihn dann auch gefunden…”

Liebe Grüße

Christina